Lesenacht

Am Dienstagabend des 2. Oktober empfingen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ev. Jugend in der Region Pr. Oldendorf 45 Kinder, um mit ihnen eine spannende Nacht zu verbringen. Dazu wurde als Erstes das Nachtlager zusammen mit den Eltern aufgebaut. Es mussten Luftmatratzen aufgeblasen werden, Kuscheltiere, Lieblingsbücher und alles was  für eine lange Nacht benötigt wird am richtigen Ort untergebracht werden. Dann konnten sich die Kinder in der Jugendetage in Bad Holzhausen umschauen. Die Mitarbeiter um Gemeindepädagogin Ulrike Nebur-Schröder hatten aus den Räumen je verschiedene Leseparadiese gemacht. Mit Teppichen, Kissen, Decken und gemütlichem Licht luden die Räume auf eine spannende Geschichte ein. Nachdem U. Nebur-Schröder alle Kinder begrüßt hatte, konnten die Kinder in fünf Gruppen jeweils ein Geschichte hören. Danach wurde erst einmal getobt und ausgelassen gespielt. Inzwischen wurde das Feuer für das Stockbrotbacken entfacht und die Pizza in den Ofen geschoben, um den Hunger der Kinder zu stillen. Einige Kinder nahmen das Angebot einen Bücherwurm und ein Lesezeichen zu basteln, begeistert an. Die Mitarbeiter wunderten sich, dass die Kinder zur vorgerückten Stunde immer noch so viel Ausdauer hatten, und begeistert dabei waren. Im letzten Abschnitt des Nachtprogramms konnten die Kinder noch einen Film gucken und weitere Geschichten hören - oder selber lesen. Gegen 0 Uhr wurde dann das Schlafengehen eingeläutet. Einige Kinder lasen noch, andere schliefen schon fest und wieder andere redeten miteinander. So wurde es nach und nach ruhig im Gemeindehaus. Am nächsten Morgen wurde erst einmal reichhaltig gefrühstückt. Spiele und die Vorstellung des Lieblingsbuches rundeten dann die Aktion „Lesenacht mit der Ev. Jugend in der Region“ ab.

U. Nebur-Schröder